Veröffentlicht am 19. Februar 2018

Neue Zertifizierung – sitronic bestens gerüstet für die Zukunft

Wer künftig in der Automobilbranche auf Augenhöhe mit den Weltmarktführern agieren will, braucht sie unbedingt: die neue internationale Zertifizierung IATF 16949:2016. sitronic hat sie.

Bisher haben sich Automobilhersteller und ihre Zulieferer über den Zertifizierungsstandard ISO/TS 16949 ihre Qualität bei Lieferketten und Produktionsprozessen bestätigen lassen. Jetzt tritt die neue Zertifizierung IATF 16949:2016 an diese Stelle.

Das Ziel der neuen IATF-Zertifizierung ist es, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, Fehler und Risiken innerhalb von Lieferketten und Produktionsprozessen frühzeitig aufzuspüren und zu beseitigen. Dabei legt der neue Standard ein besonderes Augenmerk darauf, Fehler von vornherein zu vermeiden, statt sie erst nachträglich zu beseitigen.

Einen besonderen Stellenwert erhalten außerdem Maßnahmen, die Verbesserungen versprechen: Sie sollen per IATF 16949:2016 vorher auf ihre Wirksamkeit überprüft werden. So stellt der neue Zertifizierungsstandard sicher, dass Korrekturmaßnahmen auch tatsächlich greifen.

Unternehmen müssen spätestens ab September 2018 die neue Zertifizierung IATF 16949:2016 nachweisen, um weiterhin Zugang zu den weltgrößten Automobilherstellern zu haben. Diese setzen den Standard für eine Zusammenarbeit voraus.

sitronic erfüllt diesen Standard schon jetzt, rund ein halbes Jahr früher als erforderlich und beweist damit eindrucksvoll seine Zukunftsfähigkeit.